Kategorie: Familie

Archive

Wer kennt nicht Pippi Langstrumpf?  Das stärkste Mädchen der Welt wohnt mit ihrem Pferd, dem kleinen Onkel, und dem Äffchen Herrn Nilsson in der Villa Kunterbunt. Für die Kleinen ab dem Kindergartenalter kommt Pippi Langstrumpf am 19. Oktober zu Besuch ins Kulturzentrum. Im gleichnamigen Theaterstück erwarten die Kinder zwei lustige Vorstellungen, um 14:30 Uhr und um 17:00 Uhr.                                                                                                                                              

Wer kennt nicht Pippi Langstrumpf?  Das stärkste Mädchen der Welt wohnt mit ihrem Pferd, dem kleinen Onkel, und dem Äffchen Herrn Nilsson in der Villa Kunterbunt. Für die Kleinen ab dem Kindergartenalter kommt Pippi Langstrumpf am 19. Oktober zu Besuch ins Kulturzentrum. Im gleichnamigen Theaterstück erwarten die Kinder zwei lustige Vorstellungen, um 14:30 Uhr und um 17:00 Uhr.                                                                                                                                              

Schon am 22. September um 19 Uhr und am 23.09. um 11 Uhr findet das Kinder- und Jugendstück „Kill You“ statt. Im Vordergrund der Handlung steht die Spielsucht des Teenagers – Tim.  Dieser schottet sich immer mehr von der Außenwelt ab und es gelingt ihm kaum noch Realität und Fantasie auseinanderzuhalten. Irgendwann stellt sich die Frage: Findet Tim überhaupt noch aus der virtuellen Welt zurück in die echte?Die Hauptrolle, des Tim, spielt der in Kirchtrudering aufgewachsene und lebende Schauspieler Philipp Liebl. Sein Auftritt in der Heimat sei Segen und Bürde zugleich. Einerseits freue er sich riesig hier sein Können zu zeigen, aber der Druck sei dort, wo man wohnt, noch mal ein Stück höher als sonst, sagt er.

Schon am 22. September um 19 Uhr und am 23.09. um 11 Uhr findet das Kinder- und Jugendstück „Kill You“ statt. Im Vordergrund der Handlung steht die Spielsucht des Teenagers – Tim.  Dieser schottet sich immer mehr von der Außenwelt ab und es gelingt ihm kaum noch Realität und Fantasie auseinanderzuhalten. Irgendwann stellt sich die Frage: Findet Tim überhaupt noch aus der virtuellen Welt zurück in die echte?Die Hauptrolle, des Tim, spielt der in Kirchtrudering aufgewachsene und lebende Schauspieler Philipp Liebl. Sein Auftritt in der Heimat sei Segen und Bürde zugleich. Einerseits freue er sich riesig hier sein Können zu zeigen, aber der Druck sei dort, wo man wohnt, noch mal ein Stück höher als sonst, sagt er.

Freie Plätze gibt es in einer neuen Baby-Gruppe ab Dienstag, den 6. Juli 2021 im Familienzentrum Trudering am Dompfaffweg 10. Immer dienstags am Vormittag, verbringen Mütter oder auch Väter Zeit in der Gruppe mit ihren Babys, die zwischen neun und zwölf Monate alt sind. Die Kleinen lernen sich selbst und ihre Umgebung wahrzunehmen, neugierig zu erforschen und erste Beziehungen zu anderen Kindern und ihren Eltern aufzunehmen. Die Kinder können in der beständigen Gemeinschaft wachsen und Anreize für ihre eigene Entwicklung finden. Genauso erleben auch die Mütter/Väter einen geschützten Raum, in dem sie sich mit ihren Fragen, Erfahrungen und Konflikten aufgehoben fühlen. Sie finden Anregung und Unterstützung durch die Gruppe, die sich unter liebevoller Anleitung trifft. Es wird

Die nächste Wanderung vom Familienzentrum Trudering am Mittwoch, den 7. Juli findet quasi direkt vor der Haustür statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Bushaltestelle Iltisstraße, der Endstation vom Bus 185. Von dort geht es durch den Trudering Wald über Pfade oder befestige Wege in Richtung Ostpark.Eine Einkehr ist im Biergarten Michaeligarten geplant, dafür bitte die FFP2-Maske dabeihaben. Um Anmeldung bei Familie Herbst unter der Telefonnummer 430 37 06 wird gebeten. Die Teilnahme-Gebühr beträgt 4 Euro. Festes Schuhwerk, Regenschutz und Brotzeit wird empfohlen.


„Helden, Mythen und Titanen“ stehen auf dem Programm der Lesenacht von ECHO e.V.im Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100. Am Freitag, dem 21. Mai sind alle Kinder eingeladen, mit auf eine packende Abenteuerreise zu kommen – zu den sagenhaften griechischen Helden und Göttern! Dabei machen sie auch einen Abstecher in die Welt der Mythen des Nordens.Beginn ist um 19.30 Uhr, Ende gegen 22 Uhr. Die Geschichten der tapferen Helden mithören dürfen Kinder ab 6 Jahren, wegen der Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung zur Lesenacht bitte bis 20.5. um 12 Uhr unter Telefon 089 – 94304845 oder per E-Mail unter: office@echo-ev.de. Wegen der Hygieneregeln findet die Lesenacht in der großen Quax-Halle in der Helsinkistr. 100 statt.

Pünktlich zum Beginn der Pfingstferien startet eine brandneue interaktive Schnitzeljagd: kriminell lustige Rätsel und Multimedia-Spiele auf einer taufrischen Route quer durch den Riemer Park und die Messestadt Riem! Nach dem großen Erfolg der beiden ersten Staffeln auf der Online-Plattform für KinderKultur www.kiku-online.net hat ECHO e.V. eine neue multimediale Rallye fürs Smartphone aufgelegt, extra für die Pfingstferien! Wie kann man mitmachen? Auf www.actionbound.com gehen, die kostenlose App aufs Smartphone runterladen – und los geht die multimediale Erlebnistour! Startpunkt ist das Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, in der Helsinkistr. 100. Dort steht ab Samstag, 22. Mai ab 14 Uhr eine Infotafel für alle Schnitzeljäger bereit – mit einer Anleitung und dem

In der aktuellen Lockdown-Situation bietet das Familienzentrum Trudering ab dem 3. Mai immer montags von 10 bis 11:30 Uhr Gespräche zu zweit im Riemer Park an. Vater oder Mutter können sich mit ihrem Kind im Kinderwagen mit einer Fachkraft vom Familienzentrum treffen. Beim gemeinsamen Spaziergang kann man die Natur auf sich wirken lassen und ins Gespräch kommen zu den Themen, die gerade wichtig sind. Treffpunkt ist der Steinkreis, welcher in der Nähe des Eingangs Gronsdorf liegt. Bitte unbedingt vorher unter albrechtfzt@aol.de anmelden. Die Kosten pro Treffen betragen sieben Euro. Das Angebot wird von einer Eltern-Kind-Gruppe im Riemer Park abgelöst, sobald sich wieder mindestens fünf Haushalte treffen dürfen.